sportklettern in mittelargentinien

notizen einer reise

karte klettergebiete argentinien

fotos

azoom-fotos

climbing

gute online-übersicht auf stone-dance

3 gebiete rund um cordoba

kletterwand in cordoba (betrieb ab 18 uhr): strasse: 24 de Sieptembre esq. Roma, Club Andino: 0351 480 51 26
sportgeschaft 'Nunatak': www.nunatakmountain.com.ar, 25 de mayo 147 (verstekt in gallerie), 0351 4216621. kletterführer von 'capilla de monte' im sportgeschäft nunatac.
kletterführer 'Escalada en Cordoba' (ola und gigantes), erhältlich in der kletterwand (nicht im lunatac)!

1) la ola (genial mit ÖV zu erreichen), 2 std westlich von cordoba und 'villa carlos paz':
super sportklettergebiet. la ola (und la olita) heisst 'die welle'. die steilen routen sind auf der seite der brechenden wellen und nicht selten ist der letzte griff die welle oben. die steilen routen sind 12-18m, ca 30-40° überhängend.
ausstiege meist das schwierigste.
sonst sehr schöne senkrechte oder flächere platten. bis 45m. der sektor 'ultimo sol de marzo' wartet mit vielen 6a's im senkrechten, griffigen granit auf (coole 7b links mit stark überhängendem ausstieg). online infos: rockclimbing.com, Google Map, azoom-bilder

2) los gigantes, 1,5 std westlich von cordoba und 'villa carlos paz' (andere strasse, etwas nördlicher):
einfach zu finden, da touri-gebiet. granit, zapfen bis 150m, optisch schön über der berg-wüste, ein bis 5 SL. eigentlich lohnend. campieren auch gleich unterhalb parkplatz, oder oben bei den wänden (30 min). azoom-bilder

3) capilla de monte
zum klettern nicht der rede wert. ein schöner, aber schwieriger plattensektor oben (placas de arriba), unten in der schlucht zwei schöne 6c, beim parkplatz auch eine.
landschaftlich super. azoom-bilder

la cumbre, 20km südlich von capilla de monte, schönes dorf.
gleitschirmmekka, infos im "aeroclube"
http://www.aeroatelier.com/
+54 (354) 845 25 44
Andy Hediger Natel + 549 3548 (15) 463 885

3 gebiete um San Juan

drei gebiete, wobei vor allem 'la sal' für uns schweizer eine geile kleine entdeckung ist:

1) la sal (kurz, steil, super geiles ambiente hinter dem fluss, ca. 60 routen von gabi de fava. 2008 boulderwettkampf, heute eben auch viele routen bis 18m). achtung: schlauchböötli zum überqueren des flusses nötig, kann in san juan bei den kletterern ausgeliehen werden (kaufen 400pesos)
neuer führer von gabi: guter und vollständig online-kletterführer von la sal und barreal. azoom-bilder

2) calle 11 (meist senkrecht, schlucht, wassergeschliffen, soll aber super sein. das klassische gebiet von san juan. einfach zu finden, die 'calle 11' inst eine querstrasse im süden der stadt, die bis ans ende verfolgt werden muss. campingmöglichkeit, aber weder schatten noch wasser.
http://69.24.68.235/sd/ind/index.cfm?lan=en&pla=short&men=des&men2=log&vie=sidetab&ad=1&des_name=once

3) parkinson, schwieriger zu finden, ähnlicher kletterstil wie 'calle 11'

=>> bei der autorennbahn hats noch eine platte und ein paar boulders
achtung: die strasse dem 'rio san juan' entlang nach barreal gibts wegen einem stausee nicht mehr. dafür neue, schnelle strasse im norden
=>> kletterwand, am abend anscheinend oft betrieb, vor allem di und do.

ein online-führer (ohne la sal) kann auf der webseite des club andino heruntergeladen werden.

Nationalpark Parque Provincial Ischigualasto (Valle di Luna):
hübsch, aber alles mit führer oder in autokaravane:

barreal

touri-ort, aber sehr schöne landschaft und herrliche wanderung um den 'Cerro Colorado'. azoom-bilder

bouldern in 'las scaletas' (30km vom dorf richtung los hornos, wo dann auch der ausgangspunkt für die 6000er ist. direkt an der strasse, kann nicht verpasst werden. sehr gutes bouldern!, schönes campieren (schatten von blöcken, wasser im fluss kann getrunken werden). azoom-bilder

3 routen am 'cerro colorado' aber erst eine geklettert (7b). von gabi fava eingerichtet: sollten gut sein.
infos im 'don licandro' in barreal

mendoza

anscheinend habe mendoza ausser los arenales kaum sportklettergebiete, was am fusse des aconcagua doch erstaunt...

los arenales: oft selber absichern, wenig sportklettertouren. das gebiet erinnert mich an den bergseeschien. erster sektor super granit, oben aber anscheinend teilweise auch schlechter fels. 1800m und höher, windig, kalt.
ist im kletterführer 'escalar en mendoza' enthalten. in mendoza erhältlich (oder andern bergsportgeschäften). stone dance infos, azoom-bilder

malargüe

130km südlich von mendoza.
empfehlenswertes sportklettergebiet 30km südlich des ortes bei 'cascada manqui malal'. kalk. sehr schöner ort. windig, auf 1800m, aber es finden sich windgeschützte orte.
ist im kletterführer 'escalar en mendoza' enthalten. in mendoza erhältlich (oder andern bergsportgeschäften), nicht aber in malargüe (höchstens kopien von fernada lopéz). topos sind aber auch im restaurant manqui-malal aufgehängt. stone-dance-infos, azoom-bilder

manqui-malal: einige nette refuchios (50 pesos) und restaurant: rafael cara, ruta sur km 362, malargüe, tel 02627 15 675437, pareddelcondor@yahoo.com.ar
facundo, der sohn, klettert, bergführer, freak
camping ev. nur bei 'mr. ramon' (rechts, 400m vor 'cascada manqui-malal') 10 pesos, kein schatten, kaum wasser). refuchios bei cascada manqui malal sind besser. für 'amphiteatro' sollte aber bei mr. ramon eintritt bezahlt werden (20 pesos...)

sector 'sol': eher leichtere routen, links vom wasserfall über dem restaurant

sector amphiteatro: weit hinten in der schlucht, zugang von camping 'mr. ramon' durch die schlucht (50 min), oder von erster kurve aus (40 min), oder von oben (30 min). mit abstand die besten sektoren und routen, bis 20m, vor allem 6b-7c.

von den drei routen in 'entre cascadas' ist nur die 6b schön

touriunternehmen zum 'volcan malacara': huarpes del sol, avda. san martin 85, malargüe. 02627 472 764, nach julito cantarella fragen (ganze tour auf den gipfel). azoom-bilder

weitere gebiete

es sei nochmals auf die online-übersicht auf stone-dance verwiesen.

san luis:
hat ein sportklettergebiet, es wurde uns aber abgeraten. auch sonst ist die gegend (zumindest entlang der hauptstrasse) nicht reizvoll (carolina). stone dance infos

tuzgle:
an der bolivanischen grenze im norden, klettern auf 4000m in fantastischer, vulkanischer umgebung. stone dance infos

bariloche:
viele gute sportkettergebiete. valle encantado, privatbesitz, vulkangestein, super, viele routen um 30m. klettern im sommer neuerdings verboten!!!

la buitrera&piedra parada:
sei das beste sportklettergebiet mit super campingmöglichkeit. trocken, wüste. 'la buitrera' selbst ist ein 110m hoher zapfen mit ein paar mehrseillängen-touren. geklettert wird aber vor allem in der schlucht dahinter. anscheinend routen für mehrere wochen klettern. stone dance infos

el chalten:
zum bouldern super, 1, 2 sportklettergebiete

jahreszeit

oktober-november hats keinen tropfen geregnet - dafür ist es aber die windige jahreszeit. die temperaturen waren zum klettern optimal (ausser arenales - da geht man wohl besser im sommer).

automiete

wir haben in cordoba eine sehr günstige autovermietung gefunden (ca 50% von den normalen):
www.autosrodar.com.ar

 

 

News

news

15.08.2017, Photos from Andy Busslinger >>>
14.08.2017, pwc disentis gleitschirmfotos disentis >>>
08.07.2017, world championships feltre, italy >>>
05.06.2017, swiss open engelberg paragliding photos >>>
24.04.2017, Newcomer Challenge jura, interlaken >>>
08.04.2017, paragliding swiss cup locarno, cimetta >>>
04.09.2016, piz scerscen (piz bernina) climb2fly >>>
29.08.2016, hangglider peter neuenschwander at fiesch >>>
29.08.2016, xc-day at fiesch alpine paragliding pictures >>>
26.08.2016, climb2fly torwache-verstanclahorn-capŁtschin >>>
24.08.2016, climb2fly Churfirsten, Brisi, Route "Luky&Sina" >>>
16.08.2016, Newcomer Challenge Disentis >>>
08.08.2016, climb2fly bockmattli >>>
01.08.2016, Paragliding Swiss Open Disentis >>>
23.05.2016, Paragliding Swiss Cup Engelberg >>>

alle news >>>

   RSS icon RSS Newsfeed

© azoom.ch, werbung & fotos, chur - graubünden | sennhofstrassa 10| ch-7000 chur | +41 (0)81 250 25 10 | info@azoom.ch